Boizenburg wird immer schöner! Elbgarten Boizenburg

April 2019

Um die große Nachfrage nach Baugrundstücken für Einfamilienhäuser befriedigen zu können, hat die Stadt Boizenburg mit der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 24 die Möglichkeit geschaffen, im Bereich des ehemaligen Heizkraftwerkes zusammen mit den ehemaligen Flächen der Elbewerft-Gärtnerei ein Wohnquartier mit insgesamt 4,21 ha in diesem landschaftlich und topografisch reizvollen „Vorstadtgebiet“  zu entwickeln. Problematische Eigentumsverhältnisse verzögerten diese Entwicklung jedoch scheinbar unendlich.

Mit der VR IMMOBILIEN GmbH aus Schwerin gibt es nun einen neuen Eigentümer, der die Umsetzung des Bebauungsplanes zügig vorantreiben wird. 

Gegenwärtig bietet sich am Elbberg, westlich des Boizenburger Stadtparks noch ein trostloser Anblick. Die zahlreichen Ruinen des ehemaliger Heizwerkes der Boizenburger Elbewerft verschandeln die Natur!
Lediglich der ansässige Gartenbaumarkt lässt mit seiner ausgestellten Blütenpracht erahnen, wie landschaftlich schön dieser künftige Wohnstandort gelegen ist!

Aktuell werden die letzten Aufgaben aus der Beteiligungsrunde der „Träger öffentlicher Belange“ abgearbeitet. Die Ergebnisse werden im August zusammen gefassst, so dass die Grundlagen für den Satzungsbeschluss durch die Stadtvertretung gelegt sind. Danach werden wir mit dem Abbruch der Ruinen des ehemaligen Heizwerkes und der Beräumung des Geländes beginnen.

Der weitere Fortschritt des Projektes wird hier dokummentiert.

August 2019

In Abstimmung mit dem Biosphärenreservat beginnen wir mit dem Abbruch des ehemaligen Heizwerkes. 

25.09.2019

Der Ausschuss für Stadtplanung/ Regionalplanung und Umwelt (FRPV) hat am 25.09.2019 in seiner Sitzung den Entwurf des Bebauungsplan Nr. 24 der Stadt Boizenburg/ Elbe für den Bereich "westlich Stadtpark, nördlich Hamburger Straße" zugestimmt und den Stadtvertretern einstimmig empflohlen, auf ihrer Sitzung am 24.10.2019 den Bebauungsplan zuzustimmen.
Die Abbrucharbeiten gehen unterdessen zügig voran. Der Abtransport der Abbruchmaterialien wird jedoch durch die Teilsperrung der B 5 Richtung Lauenburg behindert. 

17.10.2019

Die Telekom informiert uns, dass nach derzeitigen Planungsstand das Wohngebiet mit einem Breitbandausbau versorgt wird. Damit steht den künftigen Bauherren neueste Telekommunikationtechnik zur Verfügung. Dies ist natürlich vor allem für diejenigen von besonderer Bedeutung, die ihre beruflichen Aufgaben über Home-Arbetsplätze erledigen können.  

Das mit der Ingenieur-technischen Planung und der Bauüberwachung beauftragte Ingenieurbüro INROS LACKNER SE, Niederlassung Schwerin hat die Ausschreibungsunterlagen für den Tief- und Straßenbau an fünf namhafte Betriebe der Region verschickt. Die Submission erfolgt am 14.11.2019.

23.10.2019

Die Stadtvertretung der Stadt Boizenburg beschließt einstimmig den Änderungsentwurf des Bebauungsplanes Nr. 24 als Satzung!

04.12.2019

In dieser Woche haben wir nach erfolgter Ausschreibung die Tiefbau- und Straßenbauarbeiten vergeben. Auch diese Arbeiten werden von MUT GmbH aus Ludwigslust ausgeführt. Die Firma wird mit einem zweiten Bautrupp noch im Dezember mit den bau vorbereitenden Arbeiten beginnen.
Unterdessen verläuft der Abbruch der Gebäude weiterhin planmäßig. MUT wird jetzt zum Jahresende die Arbeiten noch einmal forcieren, so dass Weihnachten das Baugebiet weitestgehend beräumt und für die Erschließung vorbereitet ist.

24.01.2020

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, am 13. Januar, war der offizielle Beginn der Erschließungsarbeiten für das künftige Baugebiet.
Nach dem Einrichten der Baustelle begann die MUT Kommunalbau GmbH aus Ludwigslust zunächst mit dem Oberbodenabtrag, unmittelbar anschließend mit dem Bodenaushub für das künftige Regenversickerungsbecken.
Der Bauablauf für alle Arbeiten, beginnend beim Kanalbau, der Verlegung aller Versorgungsmedien bis hin zur Fertigstellung der Baustraßen ist so getaktet, dass zum 30.09.2020 die so genannte Hochbaureife erreicht wird.  
Parallel zu den Tiefbauarbeiten arbeitet MUT mit Hochdruck an die endgültige Beräumung der Ruinenreste des ehemaligen Heizwerkes. In den nächsten Tagen wird die seit Jahren nicht mehr benötigte Versorgungsbrücke die über die Straße Am Elbberg  zum Hafen führte demontiert. 
Gegenwärtig haben wir noch 9 Grundstücke für die Bebauung mit einem Einfamilien- oder Doppelhaus zur freien Verfügung.
Darüber hinaus bieten wir als Komplettangebot interessante Reihenhäuser, für junge Familien als zweigeschossige Variante, daneben aber auch ebenerdige, barrierefreie Seniorenbungalows.
In Kürze werden wir auch ein Projekt der geplanten Stadtvillen mit jeweils vier Eigentumswohnungen vorstellen.